Maya-Feuerritual und Einführung in den Maya-Kalender mit
„Hüter des Feuers“ Enrique Alvarado  (Guatemala) in Telfs
Benefizveranstaltung für Educca, Hilfe für krebskranke Kinder in Guatemala

Traditionelle Maya Feuerrituale in der Hand eines kompetenten Zeremonienmeisters können kraftvolle Portale in höhere Dimensionen sein, die unter anderem Heilungs- und Informationszwecken dienen.

Während der Zeremonie werden verschiedene Naturenergien angerufen und Besucher mit einem Anliegen können mitgebrachtes Räucherwerk, Kräuter oder Kerzen ins Feuer werfen, um diese Energien für persönliche Anliegen kontaktieren und nutzen zu können.

Jede Farbe, jede Linie, jede Zutat und die Reihenfolge haben eine bestimmte Bedeutung. Enrique Alvarado erklärt die Vorgänge und Zusammenhänge vor dem Ritual genau.

Vor dem Ritual wird Enrique Alvarado eine Einführung in den Tzolkin (Maya-Kalender), soweit diese das Ritual betreffen und seine beiden Bücher vorstellen, die unter anderem ein ausgefeiltes traditionelles System zur Persönlichkeitsanalyse und -Entwicklung darstellen.


Foto Enrique Alvarado
Enrique Alvarado Arévalo

Aus Guatemala stammend, lebt Enrique Alvarado heute in Kärnten. Er absolvierte das Studium der Wirtschaftswissenschaft und Mathematik in seinem Land; ebenso studierte er dort auch Astrologie. Ferner wurde ihm das Diplom von Psychoastrologie der Schule Huber von Barcelona in Europa erteilt.

1991 erhielt er die Einweihung als „Aj Quij“, das als „Hüter der Tage“ oder als „Hüter des Feuers“ übersetzt werden kann.

Zum gegenwärtigen Zeitpunkt erstellt der Autor astrologische Beratungen, führt regelmäßig Feuerzeremonien aus und übermittelt die Einweihung in diese alten Maya-Rituale.

Enrique Alvarado ist Autor der beiden Bücher „Der Zeremonielle Mayakalender – Die Schöpfungskraft Deiner Geburt“ und „Das Mayakreuz – der Weg Deines Lebens“, erschienen im Eigenverlag.


Termin:
31.5.14
17:30
20:00
Einführende Erklärungen und Buchvorstellung im Pfarrsaal der Heilig-Geist Kirche
Feuerritual am Wendelinus im Wald am Fitnessparcour-Platz. Findet auch bei leichtem Regen statt.
Eintritt: Freiwillige Spenden. Der Reinerlös der Veranstaltung kommt zur Gänze der Organisation Educca zugute, welche krebskranken, ausgestoßenen und anders bedürftigen Kindern in Guatemala hilft.
Anfahrt:
 Autobahnausfahrt Telfs West benutzen. Beim ersten Kreisverkehr an der Sporthalle vorbei Richtung Tunnel (Mieming) fahren. Parkmöglichkeit hinter dem Tunnel nach einem weiteren Kreisverkehr, beim Haas Hagebaumarkt am großen Parkplatz.

Die Kirche ist von hier aus gut zu sehen. Gehe beim M-Preis vorbei die Straße vom Kreisverkehr bergauf, nach ca. 200 m geht rechts steil ein Weg hinauf zur Kirche (Hans Brenner Weg). An  der Ecke steht eine kleine Kapelle. Direkt unterhalb der Kirche befindet sich der Saal.
Mitzubringen: Der Zeremonienplatz ist zu Fuss in zehn Minuten auf leichtem Waldgelände erreichbar. Eine Taschenlampe und der Witterung entsprechende Kleidung sind empfehlenswert.
Bitte trockene Kräuter zum Räuchern, nach belieben Räucherwerk und Kerzen mitbringen.

Download flyer


Impressum
Webdesign © 2014 by AQUATAUR Productions